Projekt-Schwerpunkt 2018: Neue Fassade bei „Iris“

Seit vielen Jahren unterstützen wir verschiedene Projekte der evangelischen Kirchengemeinde Allen/San Martin/Bariloche im Süden Argentiniens.

In diesem Jahr wollen wir weiterhin das 2016 begonnene Projekt „Iris“ in Bariloche unterstützen. Mit den Spenden vom vorletzten Jahr konnten die engagierten Frauen ihre Bäckerei eröffnen! 2017 konnten im Obergeschoss Zimmer und ein Bad eingebaut, da einige Frauen hier für eine Zeit lang mit ihren Kindern unterkommen müssen. Leider herrscht in den Familien aufgrund mangelnder Perspektiven oft Gewalt.

In diesem Jahr nun wird Geld gebraucht, um die Fassade zu sanieren. Eine gute Isolierung würde auf Dauer entsprechende Heizkosten einsparen können.

Mehr zu dem Projekt „Iris“ lesen Sie im Projekt-Schwerpunkt 2016.

Der „Stadtteil“, in dem das Frutilar liegt.

 

Der Hof des Frutilar. Das hintere Gebäude ist das, das die neue Fassade benötigt.

 

Eine Maschine der Bäckerei, die durch den 24-Stunden-Kick angeschafft werden konnte.

 

EJW-Vorsitzende Anja Schlumpberger und 24-Stunden-Kicker Simon mit Iris.

 

Das Notfall-Zimmer für Familien, das mit Mitteln des 24-Stunden-Kicks eingerichtet werden konnte.



2 Kommentare zu “Projekt-Schwerpunkt 2018: Neue Fassade bei „Iris“”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.