Jahr: 2009

Archiv Infos 2009

Neuer Ergebnis- und Spendenrekord beim 319:115

In einem einseitigen Spiel feierte das Jugendwerk einen historischen Sieg. Zum ersten Mal gelang einer Mannschaft ein 200-Tore-Vorsprung und ein dritter Sieg in Folge. Lediglich die Tor-Bestmarke des Seminars von 332 Toren wurde knapp verfehlt. Den größeren Respekt ernteten jedoch die tapferen Verlierer, die dennoch die ganze schwere Nacht hindurch bis zum bitteren Ende durchhielten und vielleicht haderten, aber nicht aufgaben. Der Torrekord führte zugleich zu einem Spendenergebnis von über 18.000 Euro – auch das ist Rekord!

Jetzt live! (16.05.2009)

Um 12 Uhr geht’s los! Dann gibt es kein Zurück mehr. Live dabei sein am Spielfeldrand oder im Liveticker!

[Die Teams]

Kurt Beck komplettiert die Promi-Paten (15.05.2009)

Steffen Biedermann ist derjenige Spieler, der am weitesten aus dem Westen anreisen muss. Dafür bringt er gleich den Segen seines Landesvaters mit. Der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck unterstützt seine Tore wieder mit einem Pauschalbetrag. Fußball verbindet – auch Bundesländer und Parteien.

Trikot der Damen-Nationalelf zu ersteigern! Platz im Nationalteam inklusive! (15.05.2009)

Der DFB-Präsident Theo Zwanziger erfüllt seine Patenschaft für den Kick in Form eines Trikots mit den Unterschriften der Damen-Nationalelf. Dieses können Sie am Sonntag ersteigern! Und einen Startplatz im Nationalteam gibt’s inklusive! Kleiner Haken: Nicht im Team der DFB-Frauen, aber in unserer kleinen Promi-Deutschland-Auswahl, die gegen unsere argentinischen Gäste antreten wird. Einmal 24-Stunden-Kick-Luft schnuppern!

Anpfiff mit Annette Schavan (12.05.2009)

Der Abpfiff hat bestimmt seinen Reiz, aber in diesem Jahr sollte man auch den Anpfiff nicht verpassen. Bundesbildungsministerin Annette Schavan wird den Anstoß ausführen, mit unterstützung des Dekans, der Prälatin, eines syrischen Erzbischofs und eines argentinischen Pfarrers. Das wird dem Kick den richtigen Kick geben!

Vorfreude steigt – Stadionzeitung online! (08.05.2009)

Sieben Tage vor dem Kick fragt man sich zunehmend: Was passiert da? Wie funktioniert das überhaupt? Welche Spieler werden auflaufen? Also ist es an der Zeit, sich nun eingehender mit den Teams und dem Geschehen zu befassen, zum Beispiel durch einen Blick in die Stadionzeitung. Die gibt’s dann übrigens auch kostenlos am Spielfeldrand!

[Stadionzeitung]

[Die Teams]

Volker Kauder spendet für Oberndorfer Tore (04.05.2009)

Christian Elser aus Oberndorf am Neckar steht vor seiner Kick-Premiere, und hat gleich seinen Wahlkreis-Abgeordneten mitgebracht. Volker Kauder, der CDU/CSU-Fraktionsvorsitzende im Bundestag, unterstützt Christians Tore mit einer pauschalen Spende von 100,- Euro.

Heide Rühle unterstützt Felix Anger (27.04.2009)

Heide Rühle, die grüne Europa-Abgeordnete, unterstützt Felix Anger. Sie spendet 5 Euro für jedes seiner Tore. Im Jahr der Europawahl sei an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass, ja genau, dass eben Europawahl ist.

Ballonstart zum Reformationsjubiläum (15.04.2009)

Im Rahmen des Landesmissionsfestes soll es einen Ballonstart geben, dessen Schauplatz ein Schauplätzle werden soll, nämlich unser Plätzle. Pünktlich zum Beginn eines Festgottesdienstes in Stuttgart werden am Kick-Samstag um 13.30 Uhr in Blaubeuren 475 Luftballons aufsteigen. Warum? Da war doch noch was… genau: 475 Jahre Reformation! Den Festgottesdienst kann man übrigens anschließend live im Café Vier verfolgen.

Uli Keuler ist wieder Pate (15.04.2009)

Auch der schwäbische Kabarettist Uli Keuler ist wieder unter den 24-Stunden-Kick-Paten. Er belohnt jeden Treffer von Martina Weinnoldt, welche derzeit die ewige Torjägerinnenliste anführt, mit 15 Euro.

Wiseguys, Claus Schmiedel, Thomas Felder mit dabei (04.04.2009)

Weitere prominente Patenmeldungen sind eingegangen: Daniel Anhorn konnte den Kleinkünstler Thomas Felder für sich und seine Tore gewinnen, Albrecht Reuß die Kölner A capella-Band Wiseguys und Claus Schmiedel, den Fraktionsvorsitzenden der SPD im Landtag. Alle geben 5 Euro pro Tor. Wir sagen Dankeschön!

Verlängerung mit Promis und argentinischen Gästen (28.03.2009)

Schon heute freuen wir uns darauf, dass zum diesjährigen Kick Pfarrer Reiner Kalmbach mit einer Gruppe argentinischer Jugendlicher anwesend sein wird. Wir nehmen das zum Anlass, die Spielzeit zu verlängern, und satteln nach dem Abpfiff noch ein echtes Länderspiel drauf! Auf argentischer Seite werden unsere Gäste zeigen, was sie am Ball können, auf deutscher Seite halten prominente Köpfe und Beine dagegen wie Herrn Bürgermeister Seibold, Herrn Bürgermeister Kayser, Herrn Pfarrer Luginsland und Herrn Landessportpfarrer Steinbrecher. Hinzu kommt der aktuelle Torschützenkönig. Und den letzten Platz kann man sich ersteigern.

Patensuche beginnt mit Ute Vogt (27.03.2009)

Seit vergangenen Montag sind die Spieler nominiert, so dass sie nun beginnen können, Paten für ihre Tore zu suchen. Den ersten prominenten Erfolg konnte wieder einmal Christian Sigloch verbuchen. Seine treue Patin Ute Vogt, die Landesvorsitzende der SPD, gibt wieder 5 Euro für jedes erzielte Tor. Wir hoffen, dass noch viele Patinnen und Paten folgen werden!

Liveticker 2009

Live-Ticker 2009

Den gab’s an dieser Stelle. Der Informationsgehalt jedoch war überschaubar. Wetter gut. Stimmung gut. Zumindest außerhalb des Spielfelds und in der einen Mannschaft. In der anderen nur zum Teil. Könnte am sportlichen Verlauf der Dinge liegen. Auch die sind schnell erzählt. Mit erschreckender Konstanz schraubten unersättliche Jugendwerkler gegen ausgedünnte Semis das Ergebnis Stunde um Stunde um rund 10 Tore nach oben. Macht ein Endergebis von 319:115.

In den Seminarnachrichten las sich das so:

24-Stunden-Kick 2009: Rekorde zum Jubeln und welche zum Weinen

Beim Abpfiff des 13. 24-Stunden-Kicks am sonnigen 17. Mai purzelten einmal mehr alle Rekorde. Doch nicht allen war dabei zum Jubeln zumute. Die traditionellen Teams Seminar und Blaubeurer Jugendwerk ließen in diesem Jahr leider nur ein sehr einseitiges Spiel zu. Auf der einen Seite das Seminar: Von vorn herein nicht gerade favorisiert, dann noch von bitteren Ausfällen der besten Spieler gebeutelt – so war es der größte Erfolg, trotz aller Widrigkeiten überhaupt durchgestanden zu haben. Auffälligste Figuren waren die beiden Torhüter Sebastian Schneckenburger und Joachim Weißbeck sowie zwei oder drei Haudegen (Florian Vogl, Daniel Anhorn, Jana Kaschdailewitsch), die gefühlt ungefähr immer auf dem Platz standen. Auf der anderen Seite das Jugendwerk: Zwar auch von Ausfällen betroffen, aber ungemein spielstark und von einem unbändigen Torhunger getrieben. Herausragend waren Christian „Sigi“ Sigloch, der bei seinem Comeback nach langer Verletzungs-Auszeit eher unerwartet an alte Glanzzeiten anknüpfte und – wieder einmal – Torschützenkönig wurde, sowie Esther Anhorn, die den alten Frauen-Torrekord pulverisierte und satte elf Mal ins Schwarze traf.

Die stolze Zahl von 441 Patinnen und Paten ließen aus dem torreichen Endstand von 319:115 einen neuen Spenden-Rekord von über 19.500 Euro wachsen. Das war dann so etwas wie die Krönung für die intensiven und spannenden Begegnungen mit den argentinischen Gästen während des Kick-Wochenendes. Diese umfassten unter anderem einen zweisprachigen Gottesdienst, eine originale argentinische Asado-Grillparty und ein Länderspiel zwischen einer Promi-Auswahl und den Gästen.

Dass wir zum ersten Mal in der Geschichte des Kicks Gäste aus dem argentinischen Partnerprojekt begrüßen konnten, hatten wir einer kirchlich und staatlich geförderten Begegnungsfreizeit des Evangelischen Jugendwerks zu verdanken. Teil I fand im Herbst 2008 statt. Eine Gruppe von zehn Leuten, darunter auch Jana Kaschdailewitsch, besuchten für drei Wochen die Gemeinde in Allen/Argentinien, und halfen mit beim Bau von drei neuen Häuschen fürs Altenheim. Als Teil II reisten nun die argentinischen Jugendlichen nach Deutschland, bereicherten den Kick, das Landesmissionsfest, den Kirchentag; und legten schließlich selbst Hand an bei einem Anbau für das Freizeitheim Himmelreich.

„Entscheidend ist auf dem Platz“, sagen die Fußballer, und doch wird wieder einmal deutlich, dass 24-Stunden-Kick viel mehr ist als das. Begonnen hatte allerdings alles damit, dass Frau Ministerin Annette Schavan den Ball zum Anspiel einwarf, und zwar bezeichnenderweise auf die Seite des Jugendwerks… Der nächste 24-Stunden-Kick erwartet uns am 1./2. Mai 2010. Die Hoffnungen des Seminars liegen dabei auf einigen nachrückenden Jungstars und darauf, dass der ein oder andere Altstar sich zu einem Comeback hinreißen lässt (Informationen zur Anmeldung unter www.24-stunden-kick.de). Derweil sieht es Daniel Anhorn auch nach drei Niederlagen in Folge noch ganz gelassen: „Eigentlich ist das Jugendwerk eh in jedem zweiten Jahr dran. Also haben wir nur im letzten Jahr wirklich unerwartet verloren.“

Begonnen hatte übrigens alles damit, dass Frau Ministerin Annette Schavan den Ball zum Anspiel einwarf, und zwar bezeichnenderweise auf die Seite des Jugendwerks…

Die Teams 2009

…ließen leider nur ein sehr einseitiges Spiel zu. Auf der einen Seite das Seminar: Von vorn herein nicht gerade favorisiert, dann noch von bitteren Ausfällen der besten Spieler gebeutelt – so war es der größte Erfolg, trotz aller Widrigkeiten durchgestanden zu haben. Auffälligste Figuren waren die beiden Torhüter Sebastian und Joachim sowie zwei oder drei Haudegen (Flo, Dani, …), die gefühlt ungefähr immer auf dem Platz standen. Auf der anderen Seite das Jugendwerk: Zwar auch von Ausfällen betroffen, aber ungemein spielstark und von einem unbändigen Torhunger getrieben. Herausragend waren Christian „Sigi“ Sigloch, der bei seinem Comeback nach langer Verletzungs-Auszeit eher unerwartet an alte Glanzzeiten anknüpfte und – einmal mehr – Torschützenkönig wurde, sowie Esther Anhorn, die den alten Frauen-torrekord pulverisierte und satte elf Mal ins Schwarze traf.

Die vielen Tore sorgten für einen neuen Spenden-Rekord von über 18.000 Euro. Das war dann so etwas wie die Krönung für die intensiven und spannenden Begegnungen mit den argentinischen Gästen während des Kick-Wochenendes. Diese umfassten unter anderem einen zweisprachigen Gottesdienst, eine originale argentinische Asado-Grillparty und ein Länderspiel zwischen einer Promi-Auswahl und Gästen. Zahlreiche Hintergründe hierzu gibt es auch in der Stadionzeitung.

[Stadionzeitung]

Begonnen hatte übrigens alles damit, dass Frau Ministerin Annette Schavan den Ball zum Anspiel einwarf, und zwar bezeichnenderweise auf die Seite des Jugendwerks…

09_uk_ulyssejoachim

JUGENDWERK
1 Michael Hettich (0/26)
2 Martina Weinnoldt (6/2)
3 Jana Glanz (7/0)
5 Andreas Bohnacker (0/3)
6 Esther Anhorn (11/0)
7 Peter Mayer (24/1)
8 Michael Dursch (23/0)
13 Johannes Anhorn (21/3)
13a Susanne Walzer (4/17)
15 Julius Glanz (22/11)
16 Ulysse Labate (9/15)
17 Uwe Mayer (19/4)
18 Christian Sigloch (40/1)
20 Albrecht Reuss (35/1)
23 Simon Anhorn (24/0)
24 Robin Balzer (15/0)*
25 Christian Elser (4/0)
33 Jonathan Glanz (26/0)
80 Christian wirsig (15/1)
86 Felix Anger (9/1)
SEMINAR
4 Florian Vogl (13/0)
6 Steffen Biedermann (1/1)
10 Alexia Rusch (2/0)
12 Lukas Scheub (2/1)*
13 Alexander Klein (0/0)
16 Simeon Schüz (2/0)
17 Max Neugebauer (15/0)
18 Jana Kaschdailewitsch (1/1)*
19 Linda Becht (0/0)
20 Ludwig Probst (17/0)
21 Ulrike Probst (0/0)
22 Maximilian Rang (8/0)
24 Daniel Anhorn (15/2)*
25 Joachim Weißbeck (0/13)
26 Yasmine Eschbach (0/1)
27 Lennart Höflich (7/1)
31 Marcus Budday (3/0)
33 Lukas Vögele (7/0)
44 Lena Renkenberger (1/0)*
77 Benedikt Jetter (1/6)
86 Sebastian Schneckenburger (0/15)
92 Nathan Rietzler (12/0)*
— Jona Banzhaf (7/0)

Die erste Zahl hinter dem Namen gibt die Anzahl der Tore an, die zweite Zahl die Anzahl der Towartprämien für 10 Minuten ohne Gegentor. Ein * steht zusätzlich für ein Eigentor.

Das Team hinter dem Team

Übrigens: Jeder Spieler legt sich irgendwann einmal für ein paar Minuten schlafen. Unter den Helfern hingegen gibt es welche, die tatsächlich 24 Stunden ununterbrochen am Platz, vielmehr Plätzle, sind und dabei im Nachlaufen nach Verballerten Bällen mindestens genau so viele Kilometer machen wie die vermeintlichen Helden auf dem Feld! Der größte Dank geht faher auch in diesem Jahr wieder an die vielen fleißigen Leute abseits des Spielgeschehens, ohne die das Ganze aber gar nicht möglich wäre!

  • Orga-Team: Sigi, Dani, Johannes, Simon, Karin, Lelo, Hannah, Jana, Christian, Albi, Luki, Lenny, Simeon, Nathan, Esther
  • Anmeldung: Beni, Albi
  • Paten-Management: Beni, Albi
  • Homepage: Albi, Johannes, Simon
  • Tombola: Joachim, Alexia, Linda
  • Sponsoring: Luki
  • Moderation: Jonathan, Michael Sedding, Sebastian Gengnagel und Team
  • Allround-Management: Hannah, Karin, Bärbel
  • Service-Team: Eva + Team
  • Erste Hilfe-Ansprechpartner: Jörg Ruopp
  • Technik (PCs, Musik): Simeon, Nathan
  • Technik (Infrastruktur): Johannes, Simon, Dani
  • Finanzen: Lenny
  • Stadionzeitung/PR: Albi, Jana, Simon, Christian
  • Trikots: Albi
  • Plätzlespflege: Simon, Lelo
  • Semi-Management: Lelo
  • Spielerparty: Allround-Managerinnen, Jana (Wimpel)