Projekt IRIS

In den letzten Jahren wurde mit den Spenden des 24-Stunden-Kicks vorrangig das Projekt „Gotitas de esfuerzo“ unterstützt. Die Einrichtung ist inmitten einer Armensiedlung eine Anlaufstelle Schutzeinrichtung für Frauen die von Gewalt betroffen sind.

Geleitet wird das Haus von Iris, sie wohnt direkt nebenan und wird von vielen helfenden Händen, auch aus der Kirchengemeinde, unterstützt. Anja Schlumpberger, ehemalige Vorsitzende des Evangelischen Jugendwerks Bezirk Blaubeuren und Geschäftsführerin der Frauenberatungsstelle und des Frauenhauses Ulm hat die Einrichtung zweimal besucht und stellt der Einrichtung ein bestes Zeugnis aus.

Sie beschreibt wie hier mit hoher Eigenmotivation die Not und die Bedarfe von Frauen gesehen werden und Hilfe angeboten wird. Neben dem Gruppenraum sind Übernachtungsplätze entstanden und sanitäre Einrichtungen.

Die Ausstattung der kleinen Bäckerei ermöglicht mit praktischer Arbeit den aktiven Beitrag zur Finanzierung des Projekts. „Die Herausforderungen sind in Argentinien ähnlich wie in Deutschland“, beschreibt Anja Schlumpberger. Neben der direkten Hilfe für Frauen geht es darum zu informieren, zu beraten und auch wirtschaftlich die Arbeit abzusichern. Die Arbeit in Argentinien erinnert an die Anfänge der Frauenhausarbeit vor 40 Jahren in Ulm oder irgendwo sonst in Deutschland. „Auch damals hat man bedrohte Frauen Zuhause auf dem Sofa schlafen lassen“ berichtet Schlumpberger.  Die Entwicklung die das Projekt in Argentinien nimmt, stimmt sehr zuversichtlich. Dass heute auch die Kinder mit in die Einrichtung kommen und begleitet werden, wirkt in die Familien hinein. Die Bäckerei lehrt praktische Fertigkeiten und hilft den Selbstwert zu entwickeln und die Arbeit mitzufinanzieren.

Auch die Außenwirkung ist zunehmend gewachsen und sogar Firmen ordern inzwischen bei der kleinen der Bäckerei Pan Dulce (Stollenähnliches argentinisches Weihnachtsgebäck) als Weihnachtsgeschenk für die Kunden. „Die Arbeit hat sich sehr gut etabliert und bietet Schutz, Sicherheit und trägt zur Stabilisierung bei“ attestiert Anja Schlumpberger. „Anders als bei uns sind lediglich die mittelfristigen Perspektiven für die Frauen“. Welche Möglichkeiten sich bieten der Armensiedlung mit ihren besonderen Gefährdungen ganz zu entkommen, bleibt unbeantwortet.

Anja Schlumpberger sieht sehr deutlich, dass die Arbeit von „Gotitas de esfuerzo“, Dank der Spenden des 24-Stunden Kicks, eine sehr gute Entwicklung erfahren hat und damit die hilfesuchenden und engagierten Frauen in guter Weise unterstützt. 

Im Jahr 2016 war das Projekt Iris eines der konkreten Zwecke, für die beim 24-Stunden-Kick Spenden gesammelt wurden. In diesem Jahr gibt es leider keinen Kick, keine Prämien und somit keine Spenden … eigentlich!

Doch auch ohne den Kick möchten wir unsere langjährigen Partner in Argentinien unterstützen. Wenn auch ihr dazu beitragen möchtet, dann könnt ihr die Sonder-Spendenaktion noch bis zum 21.06.2020 um 12:00 Uhr mit einer Registrierung als Sponsor hier unterstützen.

… oder ihr überweist die Spende direkt auf das Konto des Evangelischen Jugendwerks

IBAN: DE28 6305 0000 0001 6312 96 BIC: SOLADES1ULM

Mit dem Verwendungszweck: „Sonder-Spendenaktion 2020 Argentinien“

Für Fragen, Anmerkungen und Kritik, wendet euch bitte an folgende Mailadresse:

info@24-stunden-kick.de



1 Kommentar zu “Projekt IRIS”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.