Die Woche nach dem Kick

In der Woche nach dem Kick werden die Aufräumarbeiten fortgesetzt und beispielsweise auch in diesem Jahr hätte man wohl die Zelte noch zum trocknen stehen lassen müssen, bevor Sie irgendwann abgebaut und verstaut werden hätten können. Denn auch 2020 wäre typisches Kick-Wetter gewesen, das bedeutet, dass die Spielerinnen und Spieler zeitweise durchnässt gewesen wären, zudem einige aber auch einen leichten Sonnenbrand davon getragen hätten.

Der Ort des Geschehens zwischen Kloster und Badhaus

Der Start in die Woche nach dem Kick für die Hauptakteure, die Spielerinnen und Spieler, ist meist hart. Auch die Nacht von Sonntag auf Montag ist viel zu kurz, der Schlafrhythmus ist durch den Mittagsschlaf in der Badewanne am Sonntagnachmittag völlig hinüber und dann noch dieser Muskelkater. Bei vielen kommen noch kleinere Blessuren hinzu, sodass gerade die älteren Semester an diesen Tagen sagen: „das war’s, da mach‘ ich nicht mehr mit, das tue ich mir nicht mehr an!“

Diese Tage danach vermisst aktuell niemand, aber ob es das jedes Jahr wert ist? Definitiv! Auch im nächsten Jahr wird das gerne wieder in Kauf genommen.

Bis zum 21.06. 12:00Uhr sammeln wir noch Spenden für die Sonder-Spendenaktion für Argentinien. Tragt euch hier ein um die Aktion zu unterstützen. Außerdem gibt es morgen und am Wochenende neue Beiträge! Vielen Dank!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.