Der Mittwoch vor dem Kick

Bergfest in der Woche vor dem Kick! Nachdem alle Sachen für den Aufbau und den Kick selbst zusammengesucht und gepackt sind, machen sich jetzt langsam die einzelnen Spielerinnen und Spieler des 24-Stunden-Kicks bereit. Nach und nach wird erst überlegt was alles am Wochenende benötigt wird oder benötigt werden könnte. Anschließend geht es teilweise noch einkaufen und dann wird die große Tasche gepackt. Gerade bei der Überlegung was alles gebraucht wird haben es die „alten Hasen“ mit ihrer Erfahrung deutlich einfacher als ein Neuling vor seiner ersten Teilnahme.

Auch der Wetterbericht wird nochmals kritisch beäugt. Einige durften beim Kick auf dem Plätzle schon Platzregen, Hagel und Gewitter miterleben. In manchen Jahren hingegen war es erdrückend heiß und die Sonne brannte erbarmungslos vom Himmel und je nach Termin gab es auch Nächte mit unteren einstelligen Plusgraden. Somit stellen sich dieselben Fragen Jahr für Jahr: brauche ich die Winterjacke oder die Sonnencreme? Packe ich noch mehr Bananen ein oder lasse ich mich öfter mal von der Barbecue-Crew verwöhnen? Wieviel frische Socken nehme ich mit und brauche ich dieses Jahr Mütze und Handschuhe? Auch ein Campingstuhl ist gerade in den Nachtstunden ein überraschend bequemer Platz für ein geplantes oder ungeplantes Nickerchen und so Mancher fährt direkt mit seinem mobilen Heim auf die Wiese neben dem Badhaus und muss dieses demnach noch vorbereiten.
So fällt die Vorbereitung auf den Kick bei Jedem sehr individuell aus, manche packen Jahr für Jahr sogar eine Nikolausmütze ein. Die muss dieses Jahr wohl aber bis Dezember im Schrank bleiben …




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.