Abpfiff

Wäre doch nur ein Kick gewesen, dann wäre er nun abgepfiffen ..

Kurz vor zwölf bei einem 24-Stunden-Kick: am Spielfeldrand stehen jede Menge Zuschauer, vor der Eingangstüre staut es sich sogar ein wenig. Die Spielerinnen und Spielerinnen und Spieler sind ein letztes Mal top motiviert und versuchen noch das ein oder andere Tor zu erzielen. Sei es „nur“ für den guten Zweck oder auch für das nächste Kreuz auf der Torschützenliste! Aus den Boxen schallt The Final Countdown von Europe …

Spätestens bei diesem Song wird allen klar – das war’s! Der Kick geht zu Ende. Die Achterbahn der Gefühle, von „ich will nicht mehr, mir tut alles weh!“ bis hin zur gemeinsamen Freude, wenn ein Anderer sein erstes Tor auf dem Plätzle schießt. Es ist vorbei … und für was? Richtig, um Anderen zu helfen, andere zu unterstützen – für den guten Zweck!

Dieses Jahr könnt ihr hier unsere Sonder-Spendenaktion unterstützen. Das Geld geht zu 100-Prozent an unsere Partner in Argentinien. Wie jedes Jahr. Vielen Dank!

Und auch in diesem Jahr hätte es wohl wieder einige kuriose und spektakulären Szenen auf dem Plätzle gegeben. Wie die hätten aussehen können? So:




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.