Die letzten Handgriffe und bange Blicke zum Himmel

Die letzten Handgriffe und bange Blicke zum Himmel

In ein paar Stunden ist nach dem traditionellen Spielerkreis pünktlich um 12Uhr der Anpfiff des 24-Stunden-Kicks 2019. Zeitgleich radelt Bernd los, der abseits des Plätzles durch das Sammeln von gefahrenen Kilometern ebenfalls Spenden „einradeln“ möchte. Egal ob Radfahrer oder Kicker, ob RUST oder Service-Team, ob Griller oder Orga-Team, alle stecken in den letzten Vorbereitungen für den Kick. Die letzten persönlichen Sachen werden gepackt und dann wird der Aufbau, welcher gestern schon zu großen Stücken gemacht wurde, fortgesetzt.

Nebenbei fällt der Blick von allen immer wieder auf das Smartphone. Manche nutzen verschiedene Wetter-Apps, um die optimistischste Vorhersage zu finden. Ein Kick kann auch zu einer kleinen Qual werden, wenn man durchnässt und durchgefroren nachts wieder zurück aufs Feld muss.

Ein aktueller Blick zeigt für den Mittag und Abend noch angenehmes Kickwetter, nachts jedoch ist bei nur 10-12°C die Regenwahrscheinlichkeit bei rund 90%.

Hoffen wir das Beste, Kick auf!



Kommentar verfassen