Jahr: 2017

Nach dem Kick ist vor dem Kick: 23./24.06.2018

Nach dem Kick ist vor dem Kick: 23./24.06.2018

 

Nach dem Kick ist vor dem Kick! Jetzt schon den 23./24. Juni 2018 dick im Kalender markieren. Eintrag: 22. 24-Stunden-Kick!

Daten und Fakten 2017

Daten und Fakten 2017

 

Ev. Jugenwerk – Ev. Seminar 201:139

Jugendwerk (Tore/Torwartprämien) Sonderprämien
Albrecht Reuß (16/0)
Axel Schule (18/0)
Christian Sigloch (27/0)
Jana Glanz (2/0) M B
Johannes Anhorn (12*/0)
Jonathan Glanz (2/25)
Julius Glanz (15/0)
Konrad Lohse (7/0)
Lennart Glaser (15/0) Ü
Marc Herrmann (5/0)
Marius Buck (0/24)
Martina Weinnoldt (3/0)
Maximilian Rang (4/0)
Michael Mutschler (2/0)
Nadine Bäumler (3/0)
Patrick Droxner (14/0)
Peter Mayer (11/0) F S S
Reik Schlitter (26/0) Ü
Ulysse Labate (10/0) M S S
Volkan Ucar (3/28) M

Seminar (Tore/Torwartprämien) Sonderprämien
Alexia Rusch (1/0)
Claudio Bischoping (3/0) B
Daniel Anhorn (8*/0) B
David Mutschler (0/5)
Dominik Thomas (0/13)
Fabian Körner (19**/0) Ü
Finn Walter (5*/0)
Florian Winter (7/0)
Jakob Zweigle (6/0)
Jan Fischer (0/10) M
Jan Aaron Rabus (5/0)
Jana Kaschdailewitsch (0/3) Ü
Jannis Keil (10/0) F F
Joachim Daniel Weißbeck (0/18)
Johann Jakob Krafft (3*/0)
Leopold Rang (2/21)
Lukas Vögele (7/0)
Philemon Schick (20/0)
Robert Sauter (35/0) B F
Thea Kannenberg (4*/0) Ü
Till Obermeyer (1/0)
Tobias Alexander Loibenböck (2/0)

 

*plus 1 Eigentor

 

Sonderprämien:

M „Die Mauer“

S „Der Sonnenschein“

F „Fairplay“

Ü „Das Überraschungspaket“

B „Die Bananenflanke“

 

Thea Kannenberg ist Torschützenkönigin mit 4 Treffern

 

Robert Sauter ist Torschützenkönig mit 35 Treffern. Damit hat er jedes vierte Tor seiner Mannschaft erzielt. Das gab es noch nie.

 

Volcan Ucar holte die meisten Torwartprämien.

 

Jan Fischer ist der erste Spieler, der in ein und demselben Spiel für beide Mannschaften auflief.

 

Jona Glanz ist es erstmalig gelungen, im selben Moment sowohl eine Torhüter- als auch eine Torschützenprämie einzufahren.

 

Christian Sigloch hat mit 2.324 Euro die meisten Spenden gesammelt.

 

Der Spendenstand betrug bei Abpfiff 20.400 Euro. Rekord!

Stadionzeitung 2017

Stadionzeitung 2017

Für alle zum Nachlesen und den SpielerInnen um vom Muskelkater abzulenken ;)

Bilder 2017

Bilder 2017

Impressionen vom 24 Stunden Kick 2017. Tolles Wetter, Argentinischer Gottesdienst und Asado, 28 Stunden Grillen und Crepes waren die Highlights abseits des Spielfeldes.

Fotos: Simon Anhorn

Aus aus das Spiel ist aus!

Aus aus das Spiel ist aus!

Das Jugendwerk gewinnt mit 201 zu 139 Toren gegen das Seminar. Die Stimmung in den Teams ist gut und gemäß dem Motto nach dem Kick ist vor dem Kick findet nächstes Jahr der 22. 24 Stunden Kick am 23-24.6.2018

Hier noch die finalen Torprämien.

Processed with VSCO with c3 preset

Die letzte Stunde bricht an

Zu Beginn der letzten Stunde erweitert das Jugendwerk den Torabstand noch immer. Derzeit steht es 193:133 für das Jugendwerk. Die letzten 23 Stunden fiel kein Tröpfchen Regen … nach den verregneten Kicks der letzten Jahre eine wohltuende Abwechslung. Der und dem einen oder anderen Spieler/in ist die Erschöpfung schon deutlich ins Gesicht geschrieben (wie auch RUST, Spielleitung und Moderation) … dennoch wird von beiden Mannschaften weiterhin auf hohem Niveau gekickt: mit tollen Einzelaktionen, starker Raumdeckung und tollen Paraden der Torwarte.

Während das Finale näherrückt wird das Publikum immer zahlreicher, ein richtig schönes Bild!!!! (schaut doch geschwind in den Livestream)

Die letzten 2 Stunden

Endspurt beim 24-Stunden-Kick! Die letzten 2 Stunden sind angebrochen und es steht 134:174, für das Jugendwerk. Trotz großer Anstrengungen ist die 40 Tore-Führung des Jugendwerks kaum einzuholen. Die 19.000€ Spendenmarke (Angaben ohne Gewähr) ist geknackt! Das Plätzle ist wieder gut gefüllt mit Zuschauern, die das Spiel verfolgen.

10 Uhr Bild

10 Uhr Bild

So schön kann es am Platz sein. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher. Die letzten 2 Stunden sind angebrochen.

9 Uhr Torschützenliste

Spielstand: Seminar: 122
Jugendwerk: 158

Seminar schlägt sich wacker!

121:158, das Jugendwerk führt. Doch unsere Semis geben nicht auf! Robert Sauter, der Top-Torschütze des Semis mit 27 Toren führt das Team an, hinter ihm, mit 20 Toren, Philemon Schick. Top Torschützen des Jugendwerks sind Christian Sigloch, mit 22 Toren, und Reik Schlitter mit 17 Toren. Das Plätzle wird langsam belebter nach den leeren Morgenstunden. Alle Spieler sind heiß auf die letzten 3 Stunden und werden ihr Bestes geben.

Bisheriger Spendenstand: 17.700€, alle Angeaben sind ohne Gewähr.

Seminar hält Abstand

Trotz erheblichen Ausfällen kämpft das Seminar weiter. Dank motivierten Spieler und Spielerinnen, welche für die Verletzten einspringen und Jan Fischer, welcher vom Jugendwerk in das Team vom Seminar gewechselt ist, gelingt es den Abstand zum Jugendwerk zu halten. Zwar beträgt die Differenz zum Gegner bittere 40 Tore, doch kann dies schon fast 4 Stunden gehalten werden. Weiter so! Jetzt sind es nur noch 38 Tore.

Die Sonne gibt Kraft – es fallen mehr Tore

Die Sonnenecke wärmt die Spieler, ersetzt allerdings nicht das warmmachen vor dem Kick.

Eine Person – 4 Tore in 9 Minuten – und das Spieltempo steigt. Leider haben sich noch keine dauerhaft bleibenden Fans am Spielfeldrand. Der Torabstand der beiden Teams hält sich weiterhin ohne große Veränderung.
Mal sehen was die kommenden 4,5 Stunden noch so bringen werden.

Ein zweites Mal steht die 100!

Immer wieder lassen sich, teils noch sehr müde Gesichter, am Spielfeldrand blicken. Allmählich erreichen die ersten Sonnenstrahlen den Spielfeldrand – es geht bergauf.

Fabian Körner und Daniel Anhorn zeigen ihr spektakuläres Fußballkönnen und trixen wortwörtlich ihre Gegenspieler mitsamt des Torwarts aus. Sechs Tore infolge gab es soeben für die wenigen Zuschauer auf der Osttribühne.
Der aktuelle Torstand:

EJW 103 – 141 Semi

Noch 6 Stunden Togo

Blauer Himmel begrüßt die Spielerinnen und Spieler am Platz. Die Bänke mit den ersten Gästen füllen sich langsam. Ausfälle und schwindende Kräfte plagen die Teams insbesondere das Seminar. Tee Kaffee to go und zu erwartende Brötchen geben Kraft.

Aktueller Torstand
Jugendwerk 135 Seminar 90

Torschützen Update 4:14

Spielstand: Seminar: 76 Jugendwerk: 114

Stunde 17…74:108

Das ejw führt immer noch souverän. Das Semi kämpft tapfer weiter, doch die Verluste im Team machen doch schwer zu schaffen. Für die späte Stunde wirken die Spieler auf dem Plätzle noch erstaunlich frisch…

Das EJW zieht langsam davon

Ü gibt zu „Der war schlecht!“

Die Ereignisse überschlagen sich…

In Absprache mit den Capitanos beider Teams und der Spielleitung wechselt Jan Fischer ins Team Seminar. Dies war nach mehreren verletzungsbedingten Totalausfällen auf Seiten des Seminars unvermeidbar. Wir danken Jan für seinen couragierten Wechsel und dem ejw für die Zustimmung dazu.

Sigi schießt innerhalb von 20 Minuten 5 Tore, Jannis Keil in 20 Minuten 3 und Jan-Aaron 3 nacheinander.

Insgesamt wirkt das Spiel auf beiden seiten offener, mutiger und sicher konsequenter.

Torschützenliste 24:00 Uhr

Spielstand: EJW: 68 Seminar: 56

Bald ist Halbzeit!

Nur noch wenige Minuten, dann beginnt die 2.Halbzeit.

Das Seminar geht deutlich geschwächt in den neuen Tag. Alexia und Tobias fallen verletzungsbedingt aus. Doch die Spieler aus dem Seminar lassen sich nicht unterkriegen und kämpfen weiter. Der Abstand zum führenden Jugendwerk wird kleiner.

Aktuelle Torprämien gibt es kurz nach dem Seitenwechsel.

Juhuuu – das Internet ist wieder zurück!

Wir freuen uns, dass wir nun wieder die neusten Informationen liefern können. Leider hatte uns die Technik einen Strich durch die Rechnung gemacht und uns das Internet wortwörtlich abgeschossen.
Nichts desto trotz konnte das Problem schnell behoben werden.

Von nun an: Alles wieder auf dem aktuellsten Stand – auch wieder der Livestream!

Die 10.000 € – Marke ist geknackt

Die unglaubliche Spendensumme von 10.000 € für unser aktuelles Projekt in Argentinien wurde gerade eingespielt.
Mehr Infos zum Verwendungszweck der eingespielten Prämien könnt erfahrt ihr auf der Startseite unter „Projekt“.

Allen, die eine Patenschaft übernommen haben, ein herzliches Danke-Schön!

Auch noch Pate werden? Ganz einfach über einen online-Eintrag oder direkt hier am Plätzle mit einem Patenschein.

Das Asado ist schon auf dem Grill….

Am Rande des Plätzles grillen die Mitglieder der Reisegruppe aus Argentinien bereits das Asado, dass gegen 21.30 Uhr fertig sein wird.

Auch im Spiel kommt es immer wieder zu heißen Szenen. Schnelle Pässe und rasche Konter bestimmen das Spiel. Und die Torhüter haben alle Mühe ihren Spielbereich sauber zu halten. Bisher kam es noch zu keinen schweren Verletzungen und wir hoffen, dass dies so bleibt.

Zum ersten Mal werden neben den Torschützen und Torhütern auch die anderen Positionen auf dem Spielfeld gewürdigt.
Alle Spieler haben die Möglichkeit hierbei eine Wertung abzugeben. Nach je einem Viertel der Spielzeit wird gewertet. Sponsoren belohnen die Spielerin / den Spieler mit den meisten Punkten mit einer Prämie von je 50.-€.

Die Prämie „Mauer“ für die beste Abwehrleistung ging an Ulysee!
Die „Bananenflanke“ für den besten Vorlagengeber ging an Claudio aus der Mannschaft des Seminars!
Unser „Sonnenschein“ für gute Laune und Motivation ging ebenfalls an Ulysee!
Den Fairplay-Award holte sich Peter Mayer aus dem Jugendwerk!
Das „Überraschungspaket“ sicherte sich Lennart Glaser!

Vielen Dank allen Sponsoren!

Das Jugendwerk konnte in der letzten Stunde sich nach und nach an das Seminar ranpreschen und liegt derzeit mit 2 Toren in Führung. Spielstand in einem sehr ausgeglichenen Spiel

Jugendwerk 37 Tore
Seminar 35 Tore

1/4 der Spielzeit ist schon vorbei

 Bereits 6 Stunden sind gespielt und die Stimmung am Platz ist atemberaubend.  Die letzten Sonnenstrahlen ereellen unser Gemüt und treiben die Spieler zu Höchstleistungen an.  Langsam wird der Asado Grill angeworfen definitiv ein Highlight des heutigen Abends.

Aktueller Spendenstand: 8547,50€

Spielstand:

EJW: 27

Seminar: 29

17 Uhr Torschützen Update

Der aktuelle Torschützenstand des Jugendwerks 24 Tore und Seminars 25 Tore. Die Sonne kommt langsam heraus gemütliche Stimmung am Platz und voller Energie auf dem Platz.