Jahr: 2015

Torergebnisse 2015

Jugendwerk

Vorname Nachname Tore 10-Min ohne
Gegentor
Albrecht Reuss 23 0
Bastian Stumm 0 25
Christian Sigloch 21 0
Christian Wirsig 15 0
Daniel Rösch 22 0
Fabian Eisenbarth 9 0
Jan Fischer 0 14
Jana Glanz 5 0
Johannes Anhorn 20 0
Julius Glanz 18 0
Karin Bezler 1 0
Lukas Pfetsch 8 0
Marc Herrmann 8 0
Martina Weinnoldt 8 0
Max Schradi 5 0
Michael Hettich 0 26
Patrick Droxner 19 0
Peter Mayer 11 0
Sarah Graf 1 0
Simon Anhorn 7 0
Uwe Mayer 13 0
Volkan Ucar 1 25

 

Seminar

 

Vorname Nachname Tore 10-Min ohne
Gegentor
Alexia Rusch 2 0
Anton Zech 6 2
Ben Schemel 4 0
Emil Zech 5 0
Felix Maier 12 0
Florian Winter 13 0
Frieder Wallner 1 17
Jan-Aaron Rabus 13 0
Jana Kaschdailewitsch 2 0
Joachim Weißbeck 0 24
Julius Koch 1 0
Lennart Glaser 5 0
Leopold Rang 0 26
Lukas Vögele 4 0
Nathan Rietzler 11 0
Paul Müntnich 13 0
Paulina Bergius 0 0
Philemon Schick 27 0
Robert Sauter 14 0
Thea Kannenberg 6 0
Tobias Loibenböck 10 0
Ulysse Labate 0 0

Rückblicke und Analysen

Nachlese und Ausblick

 

Nach dem Kick ist bekanntlich vor dem Kick. Der Jubiläumskick wird am Samstag, den 4. Juni 2016, um 12 Uhr angepfiffen. Doch noch ist etwas Zeit, in Erinnerungen zu schwelgen.

 

Hier kann man auf alle Livestream-Schnipsel aus 24 Stunden zurückgreifen.

 

Hier gibt es die komplette Stadionzeitung zum Nachsinnen: Die Seiten 1-5 und die Seiten 6-12.

 

Hier exklusiv die Nachlese zum Kick als Einlageblatt zur Stadionzeitung.

 

 

Statistische Analyse

Das Logbuch zum 24-Stunden-Kick (Dank an Max Schradi!) hat manche Besonderheit für die Nachwelt festgehalten.

Hier einige interessante Serien:

  • 30 Minuten ohne Tor ab 12.30 Uhr
  • 33 Minuten ohne Tor ab 4:45 Uhr
  • 8 EJW-Tore am Stück zwischen 20:30 und 21:00 Uhr
  • 8 Semi-Tore am Stück zwischen 21:00 und 21:15 Uhr
  • 9 EJW-Tore am Stück zwischen 23:20 und 23:45 Uhr
  • 9 EJW-Tore am Stück zwischen 04:15 und 04:45 Uhr
  • 15 EJW-Tore am Stück zwischen 09:30 und 10:15 Uhr
  • 5 Tore am Stück von Felix Maier zwischen 21:06 und 21:12 Uhr
  • 3 Tore am Stück von Peter Mayer zwischen 01:16 und 01:18 Uhr
  • 3 Tore am Stück von Philemon Schick zwischen 06:18 und 06:20 Uhr
  • Zwischen 12 und 13 Uhr fielen nur 5 Tore (2:3)
  • Zwischen 6 und 7 Uhr fielen dagegen 28 Tore (17:11)

 

 

 

Der Spielstand als Kurve. Man erkennt deutlich, dass die Linien mit Beginn der zweiten Halbzeit plötzlich auseinander gehen:

Bildschirmfoto 2015-07-25 um 13.36.38

 

 

Die Tore pro Stunde. Auf den ersten Blick recht wirr mit enormen Schwankungen, vor allem im Seminar  zwischen 20 und 24 Uhr.

 

Bildschirmfoto 2015-07-25 um 13.35.56

 

 

Die Tore pro Stunde insgesamt. In der Tendenz gegen später ansteigend. Irrer Ausreiser morgens um 7 Uhr:

Bildschirmfoto 2015-07-25 um 13.36.20

Bilder des 24 Stunden Kicks 2015

Fotos: Simon Anhorn, Tillmann Eisinger & Andreas Mischok

Das Jugendwerk gewinnt

Mit einem Endstand 218 : 146 gewinnt das ejw den 19. 24-Stunden-Kick.

Torschützenkönig wird Philemon Schick mit 27 Toren (Seminar)

Torwartkönig werden Leopold Rang und Michael Hettich mit 26 Prämien. Martina Weinnoldt war die erfolgreichste weibliche Torjägerin mit 8 Toren.

Herzlichen Glückwunsch!

die letzte halbe Stunde

… ist so spannend, dass wir von der Moderation keine Zeit mehr haben den Live – Ticker zu füllen.

Es steht 213 : 141 für das Jugendwerk!

Spendenstand : über 17.000 € .

Wir melden uns wieder mit dem Endergebnis.

Wer näher dabei sein möchte, sei an den Livestream verwiesen!

Enspurt beginnt …

Gleich beginnt die letzte Stunde des Kicks …. und die Teams sind immer noch motiviert für die gute Sache weiter zu kämpfen.

Auch wenn ein Sieg für das Seminar bei einem Stand von 206 : 135 für das Jugendwerk in weite Ferne rückt ist, wird spektakulärer Fußball geboten.

Immer mehr Zuschauer kommen und unterstützen die Akteure auf dem Plätzle.

Neueste Bilder von gestern

Die Choreografie der beiden Teams und spannende Spielszenen.


Fotos: Andreas Mischok.

Kurzgottesdienst mit Dekan Schwesig

Ein Kurzgottesdienst mit Dekan Schwesig in der Klosterkirche stärkt Körper und Geist der Spieler und Zuschauer.

Frisch gestärkt geht es in den weiteren Verlauf des Kicks.

Auf dem Plätzle steigt die Stimmung mit schwungvoller Musik durch alle Musikrichtungen. Wunschlieder bringen müde Kickerbeine wieder in Schwung und sorgen für deutlich mehr Elan. Viel Sonne und ein blauer Himmel verleihen diesem Sonntag seinen Namen. Ein heißer Kick und heiße Temperaturen erwarten uns in den letzten drei Stunden des Kicks.

Wir brauchen die Unterstützung des Publikums und freuen uns über Ihren Besuch am Plätzle oder im Live-Stream!

Aktueller Spielstand: ejw 181 : 125 seminar

Spendenstand erreicht die 15.000 €

Spielstand ejw 167 : 116 Seminar

Spendenstand um 7.36 Uhr 15.067,21 €

EJW erreicht Torstand vom letzten Jahr

Das Ejw hat kurz vor sieben den Torstand vom letzen Jahr erreicht (158 Tore). Das Team des Seminar kämpft tapfer weiter, auch wenn der Spielstand mit 160 : 114 einen deutlichen Vorsprung für das Jugendwerk aufzeigt. Dort ist gerade Sarah im Tor und unterstürzt die Männerriege des EJW im Tor.

Jan- Aaron erzielte in der letzten Stunde wichtige Tore für das Seminar. Die Torhüter Joachim und Leo ziehen derzeit mit den Prämien voraus. Lennart, Alex und Flo versuchen auf dem Feld gegen die starken Jugendwerkler anzukommen.

Erste Sonnenstrahlen wärmen die abgekühlten Spieler am Rande des Feldes. Sieben Zuschauer unterstützen das Team, darunter 3 unter 8 Jahren. Wir hoffen, dass sich die Zuschauerzahl schnell vervielfacht!

Erste BBQ-Leckereien sind wieder zu haben … Currywurst wird als Frühstück sehr empfohlen.

Es ist noch frisch

und diese Frische scheint das Spiel zu beleben, 7 Tore in den letzten 10 Minuten! Marc Hermann führt immer noch die Spendenliste an, Albi und Christian „Sigi“ Sigloch sind auch schon vierstellig. Gesamtstand: 13 269,62 €

Die Sonne geht auf überm Plätzle …

, die Vögel zwitschern und wir warten seit einer halben Stunde auf ein Tor. Um dreiviertel hatte Nathan zu einem Befreiungsschlag für das Semi angesetzt, aber seit diesem Tor gibt es für beide Mannschaften kein durchkommen. Flaute?

Nachts, wenn Blaubeuren schläft…

… gehts auf’m Plätzle erst richtig rund. Jetzt gerade locht Florian Winter fürs Semi in den Kasten von Michael Hettich ein. In der kurzen Pause in der der Ball zum Anstoßpunkt getragen wird sieht man den Spielern die Erschöpfung an. Doch beide Teams zeigen kein Erbarmen und spielen weiter.

Was im Hintergrund so läuft

Der letzte Torschütze Max hat vor dem Kick einige Freizeit in das neue Managementprogramm gesteckt, das eigentlich allein für die Moderation zu schade ist. Ein kurzer Einblick in unser Logbuch:

03:50:39: Michael Hettich hat 10 Minuten den Kasten vom EJW sauber gehalten
03:46:10: Max Schradi hat ein Tor fürs EJW geschossen
03:43:36: Leopold Rang hat 10 Minuten den Kasten vom Semi sauber gehalten
03:40:39: Michael Hettich wurde als Neuer Torwart fürs EJW eingewechselt
03:40:19: Jan Fischer hat 10 Minuten den Kasten vom EJW sauber gehalten
03:33:35: Max Schradi hat ein Tor fürs EJW geschossen
03:32:38: Martina Weinnoldt hat ein Tor fürs EJW geschossen
03:30:19: Jan Fischer hat 10 Minuten den Kasten vom EJW sauber gehalten
03:30:18: Leopold Rang wurde als Neuer Torwart fürs Semi eingewechselt
03:30:11: Nathan Rietzler wurde als Neuer Torwart fürs Semi eingewechselt
03:29:56: Albrecht Reuss hat ein Tor fürs EJW geschossen
03:26:06: Joachim Weißbeck hat 10 Minuten den Kasten vom Semi sauber gehalten
03:20:25: Paul Müntnich hat ein Tor fürs Semi geschossen

Eingefleischte Fans bleiben

Auch zu dieser fortgeschrittenen Stunde sind immer noch einige Zuschauer dabei und schauen dem Spiel zu. Traditionell sind zu dieser Zeit die Seminaristen lauter und halten das Zuschauerstimmungsbarometer hoch.

Durch die Nacht mit Toddie und Jonas

Die Moderation bereitet sich schon auf den Morgen vor. Unser Tipp: Sonnenaufgang am Plätzle in zweieinhalb Stunden!

Wir kratzen an den Zwölftausend

Aktueller Spendenstand: 11 831,10 € für die Projekte in Argentinien.

Torwarttor durch Wulle

Volkan (Wolle) stürmt aus seinem Tor mit dem Ball nach vorne und knallt das Ei im Netz.

108:85

Der Vorsprung schrumpft…
Das EJW steht mit Johannes, Sarah, Christian, Fabian und Volkan gegen das Semi mit Anton, Robert, Thea, Tobi und Joachim an.

Stimmung am Spielfeldrand ist gut

Zum Leid der schlafenden Jugendwerkler im Zelt hinter dem Plätzle machen die Semis am Feldrand Radau, die Aufholjagd startet. Zuletzt führte eine schöne Kombination zwischen Robert und Felix mit gezielten Abschluss durch Thea zum Ziel fürs Semi.

Eine Stunde voller Prämien

In einer guten Stunde haben die Akteuere auf dem Platz alles gegeben und knapp 1000.-€ für die Projekte in Argentinien erspielt. Man sieht ihnen an, dass die Hitze des Tages und die Kühle der Nacht ihren Tribut zollen. Die Mädels an der Massagebank haben allerhand zu tun und kneten Waden und Oberschenkel. So mancher bewegt sich außerhalb des Feldes etwas langsamer, holpriger und mit verändertem Gangbild. Auf dem Feld allerdings scheint dies vergessen zu sein und alle Schmerzen beim Spiel verflogen zu sein.
Der Fan-Club des Seminar feuert lautstark das Team mit Gesängen an. Ob es wirkt? Wir werden sehen, was die nächsten Stunden bringen.

Spielstand: ejw 105 : 79 seminar

Das 100. ejw-Tor

Julius Koch ist ebenfalls von Feld auf die Moderationstribüne gewechselt. Das Seminar versucht den Verlust aufzufangen und kämpft weiter. Benny versucht das Team zu coachen.

Peter erzielt derweil das 100. Tor am heutigen Kick und sein persönlich 150.Kicktor auf der ewigen Torschützenliste.

Jugendwerk baut Führung aus

Das Jugendwerk weiß die Gunst der Nacht zu nutzen und baut die Führung aus. Mit dem aktuellen Stand von 96 : 75 heißt es nun für das Seminar dranbleiben und weiter kämpfen.

Flitzer auf dem Plätzle

0.37 Uhr und sechs leicht bekleidete Flitzer überqueren in Unterhosen das Feld. …. auch nach mehr als 12 Stunden ist hier für Unterhaltung mit einem großen Spaßfaktor gesorgt.