Jahr: 2014

Liveticker 2014 Zusammenfassung

Liveticker 2014 Zusammenfassung

natürlich gibt es weiterhin alle Beiträge in der Originalfassung hier nachzulesen.

Finale Torergebnisse Ev. Seminar 150 Ev. Jugendwerk 158

Torergebnisse 2014! Hier gibt es nun die bestätigten Ergebnisse der Spielerinnen und Spieler. Jedes Sternchen * bedeutet ein Eigentor.

(mehr …)

Bilder des 24 Stunden Kick 2014

Bilder des 24 Stunden Kick 2014

Vielen Dank an Tillmann Eisinger für die vielen tollen Fotos!

WM-Finale 2014 in deutsch-argentinischer Freundschaft: Beide Flaggen hängen

WM-Finale 2014 in deutsch-argentinischer Freundschaft: Beide Flaggen hängen

Schöner Artikel in der Südwest Presse anlässlich des heutigen WM-Finales.

Medienecho

Hier das aktuelle Medienecho:

Südwestpresse mit Bildergalerie

Regio TV

 

 

über 17 000 € wurden eingespielt !

team2014

Foto: Tillmann Eisinger

Heute endete der 18. 24 Stunden Kick mit einem knappen Sieg für das Evang. Jugendwerk. Doch die eigentlichen Gewinner sind die Menschen in Argentinien. Durch das Engagement der Kicker und natürlich deren Paten kamen wieder beeindruckende Zahlen zustande. Insgesamt gab es dieses Jahr 658 Patenschaften und Jona Glanz steuerte sagenhafte 2500 € zum Gesamtbetrag hinzu. Nun heißt es Verletzungen und Muskelkater auskurieren und auf den nächsten Kick 2015 hin fiebern.

Aus, aus, das Spiel ist aus

Nach einer rasanten Schlussphase in der sich das Jugendwerk den Vorsprung zum Seminar halten konnte ruht nun der Ball. 24 Stunden sind gespielt und der Endstand von 158:150 spiegelt die Ausgeglichenheit der Teams wieder. Ein gelungener Kick! Im Abschlusskreis der Spieler zitiert Albrecht Reuss Max mit den Worten „beschdr Kick seid langem“.

Im Moment feiern alle das gute Resultat. Hier geht’s zur aktuellen Torschützenliste und zu einigen Aufzeichnungen des Livestreams.

Stimmungsvoll in die letzten 20 Minuten

Das Spiel hat wieder enorm an Geschwindigkeit zugelegt. Die Zuschauerreihen werden voller und voller. Das Seminar kämpft und nähert sich immer wieder dem Jugendwerk an. Auf aktuell acht Toren Führung kann sich das Jugendwerk nicht ausruhen, sondern fordert das letzte bei den Spieler/Innen. Das Plätzle verwandelt sich also in einen Feuerkessel der Emotionen.

Der helle Wahnsinn!

Die letzten 2 Stunden sind angebrochen und der Kick ist noch lange nicht entschieden. Aktuell hat das Semi eine sehr starke Phase und der Vorsprung des Jugendwerks schrumpft wieder. Doch das EJW ist nicht untätig. Wolle (Volkan) spielt nun auf dem Feld und erzielt wichtige Tore für das Jugendwerk. Es bleibt also sehr spannend.
Jetzt läuft auch wieder der Livestream http://www.ustream.tv/channel/der24stundenkick

Morgens, halb 10 auf dem Plätzle

Der Platz noch nass vom Regen in der Nacht wird hier immer noch großer Fußball geboten. Der Spielstand von 138:131 für das Jugendwerk, der Abstand schwankt schon seit einigen Stunden zwischen 5 und 9 Punkten.

Das Verpflegungsteam leistet großartige Arbeit und hält die Spieler nicht nur auf den Beinen sondern auch bei Laune. Die Ränge füllen sich langsam mit immer mehr Zuschauern, auch manche übernächtige Fans blieben über Nacht standhaft und haben mit den Helden des Kicks durchgemacht.

 

Der Showdown wird spannend wie seit langem nicht!!!

kurz vor acht

Nach einer kurzen zähen Phase mobilisiert das Seminar all seine Kräfte und setzt zur Aufholjagd an. Nur noch 6 Tore Unterschied … so knapp war das Ergebnis schon seit einigen Stunden nicht.

Auch in den letzten 4 Stunden bleibt das Spiel spannend und ausgeglichen. Es zeigt sich, dass das Orga-Team seine Arbeit gut gemacht hat und bei der Auswahl der einzelnen Spieler und der Zusammensetzung der Teams ein gutes Händchen hatte.

Die Lichter gehen aus …

…. jedoch nicht, weil Spiel zu Ende ist, sondern weil das Tageslicht den Platz erhellt.

Aktueller, geprüfter Spielstand:

 

SEMINAR:   110    :   121     JUGENDWERK

 

Torschützenkönig ist derzeit Johannes Anhorn mit 19 Toren.

Torwart-Prämienkönig: Jona Glanz mit zur Zeit  20  mal  10 min ohne Gegentor.

Das 6 Uhr Foto

Die Sonne wagt sich über den Horizont und die Spieler quälen sich weiter auf einem nassen Platz. Es regnet zwar nicht durch aber immer wieder kräftig. Die Mannschaften liefern sich weiter ein Kopf-an-Kopf-Rennen allerdings hat das Jugendwerk immer ca. zehn Tore Vorsprung. Auch die ersten Besucher lassen sich blicken und ermutigen ihren Spieler. image

Der Morgen kommt

Während es langsam beginnt zu dämmern, fangen rund um das Plätzle die Vögel an zu singen. Es hat aufgehört zu regnen und der Platz kann endlich trocknen.

Einsam kämpfen die Teams am noch neuen, kalten Morgen um Tore und sind weiterhin der guten Tat verpflichtet.

Weiterhin ist das Jugendwerk knapp vorne …. und immer noch ist für das Seminar alles drin. Schon seit einer gefühlter Ewigkeit fällt kein Tor. Die Tormänner halten ihre Kisten sauber.

Wir wünschen alle weiterhin einen guten Spielverlauf.

 

Wenige Besucher verfolgen das Spiel

Die Zuschauerbänke rund um`s Plätzle sind leerer geworden und nur noch vereinzelte Besucher verfolgen das Spiel. Die Spieler geben dennoch alles! Der Unterschied von knapp 10 Toren wird gehalten.

Der Regen setzt ein!

Nachdem es bisher nur wenig Regen gab, werden wir nun richtig nass! Es regnet Bindfäden, aber die Kicker lassen sich nicht entmutigen. Mit dem Zusatzgewicht der nassen Kleidung kommen die Kicker gut zurecht. Ein einsamer, treuer Fan trotzt dem Wetter unter einem der Pavillions.

Kurz vor 2 Uhr nachts

Langsam wird es leise um den Platz, chillige Musik, kein Regen – eine rundum angenehme Atmosphäre. Mit 89 zu 80 bleibt es weiterhin knapp.

Seminar kämpft sich ans Jugendwerk ran

Dank der lautstarken Unterstützung durch die Fans sind die Spieler des Seminars hoch motiviert und kämpfen sich langsam an das Jugendwerk ran. Rund 45 Zuschauer sind noch rund ums Plätzle und unterstützen die Spieler beider Mannschaften.

Das RUST  (Rund – um -Sorglos-Team) sucht verzweifelt die über den Zaun gehauenen Bälle, vergleicht Torlisten und wacht über die Torwart-Prämien, während die Mädels vom Service-Team weiter Waden massieren, Teekochen und die Weckliste im Auge haben.

Die 28-Stunden-BBQer  bieten weiterhin allerlei Leckereien an … Spare Rips sind im Angebot.

 

Die Nacht bringt sicher noch die ein oder andere Überraschung mit sich… lassen wir uns überraschen!!!

Halbzeitergebnisse

Spielstand zur Halbzeit beim Seitenwechsel :   78   zu   68   für das Jugendwerk.

 

Wunderkerzen werden auf der anderen Seite am Spielfeldrand entzündet und verzaubern das Plätzle mit ihrem Licht.

 

Und hier die Halbzeitergebnisse im einzelnen (Tore/Torwartprämien)

 

EJW:

Martina   1 / 0

Max         1/  0

Johannes 8 / 0

Marc   0 / 1

Patrick   9 / 0

Albi   5 (+1 ET)/ 0

Julius G.  11/ 0

Paulina  0 /0

Frieder 0/7

Lukas  3/ 0

Jona 1 / 13

Simon  4/ 0

Volkan   1 / 10

Uwe  9  ( + 1 ET) / 0

Jana  G.   0 /0

Bastian  0 / 13

Peter   9 / 0

Christian S.  12 /0

Jan  F.   0/0

Jana K.  0 /0

Fabian  2 / 0

 

Seminar:

Ulysse   0 / 0    aber wieder im Spiel  !!

Daniel    6 / 0

Christian W.   1  (+  1 ET)  / 0

Leopold  0 / 12

Sophia   2 / 0

Philemon   8 / 0

Joachim  0 /10

Jan – Aaron  0 / 7

Julius K.    1 / 0

Alexia     4 /0

Florian  3 /0

Paul M.   4 / 0

Thea   2 / 0

Sophie  1 /0

Ludwig   6 /0

Felix   11 / 0

Michael   0 / 10

Emil   2 /0

Paul S.  1 /0

Tobias 1 / 0

Merlin   1  ( +  1 ET) / 0

Anton  10 / 0

Nathan  2 /0

 

 

 

 

 

Bald ist Halbzeit….

Nach einigen technischen Problemen melden wir uns zurück im Live-Ticker.

 

Grüße gehen an die, welche in der ganzen Welt mit uns mitfiebern…. besonders nach Argentinien, Togo und in die Schweiz!

 

Es steht

 Seminar  64   : 74  Jugendwerk

Zeitweise hat die Spielführung gewechselt und das Seminar war vorne.

Inzwischen ist es ruhig geworden am Plätzle, die Musik ist runtergedreht um allen Spielern die nötige Ruhe zu gönnen.

 

Die Nacht bricht an

Die Strahler sind an und beleuchten das Plätze in schummriges Licht. Doch das bedeutet noch lange nicht, dass die Spieler an Tempo verlieren. Um jeden Ball wird gekämpft und die Fans rund ums Plätze feuern ihre Mannschaft an.

Die Nacht wird anstrengende und kalt. Vom Regen waren wir bisher weitesgehend verschont und der Platz ist nach einem kurzen Schauer inzwischen wieder fast trocken.

Allerdings verspricht der Wetterbericht noch richtig ekliges Wetter ab 22 Uhr bis 5 Uhr.

Bei einem Spielstand von

SEMI 50 und JUGENDWERK 52

ist das Spiel noch lange nicht entschieden. Die Nacht entscheidet üblicherweise das Spiel, aber dieses Jahr deutet alles auf einen spannenden Kick bis in die letzten Minuten hin. Verletzungsbedingt mussten bisher Marc Herrmann und Ulysse Labate aufhören – wir wünschen gute Genesung.

Die ersten Fotos vom Kick 2014!

Hier könnt ihr in aller Ruhe die ersten Fotos vom Kick 2014 anschauen. Viel Spaß!

Fotos: Tillmann Eisinger

Kam soeben der entscheidende Wechsel?

Das erste mal in über 5 Stunden führt das Seminar vor dem Jugendwerk mit 27:26. Doch schon wenige Minuten später gleicht Max Schradi wieder aus. So ein knappes Ergebnis spricht für zwei sehr ausgeglichene Mannschaften und einer harten Nacht. Wettertechnisch haben wir Glück und hoffen, dass die Nacht nicht zu stürmisch wird. Soweit direkt vom Platz. Kommen Sie vorbei, für leibliches Wohl ist lecker mit Grillgut und Crepes gesorgt!

Erstes Video vom Kick 2014

Viel Spaß mit dem ersten Eindruck vom Kick 2014 !

Starkes Spiel der Männer im Tor!

In Stunde 4 des diesjährigen Kicks steht es derzeit 21:14 für das Evang. Jugendwerk, wobei das Seminar mehrfach gefährlich nah ans Tor kam.  Bereits jetzt konnten 18 Torwartprämien  für 10 Minuten ohne Gegentor vergeben werden. Einige Mal fiel das Tor ganz knapp nach dem Erreichen der Prämie. Auf beiden Seiten machen die Männer im Tor den Spielern das Leben schwer.

Die Sonne setzt den Spielern sehr zu

17:12 fürs Jugendwerk!!

Die Sonne setzt den Spielern sehr zu.

Sie sind froh über jede Wolke und jeden kleinen Windstoß.

Doch die Spieler sind sehr fokussiert und kämpfen weiter um jeden Ball.

Es kommen auch mehr Zuschauer und die Stimmung wird besser.