Spielverlauf 2012 inklusive Bilder

Die Wettervorhersage war fast so spannend wie das Spiel selbst. Die Spielerparty am Freitagabend glich noch einer lauen Sommernacht, der Aufbau und der Anpfiff erfolgten dann fast schon traditionell im Regen. In der Nacht dann Temperaturen örtlich unter dem Gefrierpunkt, und am Sonntag zum Abpfiff wieder Sonnenschein und Sonnenbrand. Auf schlüpfrigem Geläuf blieben ernste Verletzungen zum Glück gänzlich aus, und auch der Stimmung drumrum tat das Wetter keinen Abbruch. Im Gegenteil: Auch der parallele Barbeque-Weltrekord-Versuch endete erfolgreich. Die Grillmeister verkauften dabei über drei Mal mehr Fleisch als geplant – auch alles für den guten Zweck. Mit einer Gesamtspendensumme zwischen 13.000 und 15.000 Euro wird gerechnet.

Auf dem Platz standen sich zwei starke und zwei gleichwertige Mannschaften gegenüber. Trotz der am Ende deutlichen Führung des EJW hatte man nie den Eindruck, dass das Seminar schlechter war. In Robert Sauter hatten sie den Torschützenkönig wieder in ihren Reihen. Die Entscheidung fiel, wenn man so mag, in den ersten Stunden nach Mitternacht. Hier bauten die Jugendwerkler ihren Vorsprung entscheidend aus, während dem Seminar über vier Stunden hinweg nur zehn Tore erzielte.

Bilder von Tillmann Eisinger