Jahr: 2006

Die Teams 2006

Torschützen 2006

 

JUGENDWERK
1 Michael Hettich 1 Tor
2 Martina Weinnoldt 2
4 Katja Bossler 1
5 Jan Itze 7(+1)
6 Thomas Kayser 15(+1)
7 Marc Herrmann 3
8 Albrecht Reuß 20
9 Ken Krauß 19(+1)
10 Wolfgang Burger 11
11 Felix Anger 12(+1)
13 Andr. Bohnacker 1(+2)
-13- Joh. Anhorn 8(+1)
13a Susanne Walzer 3
15 Simon Anhorn 7(+1)
16 Jana Meyer 2
18 Christian Sigloch 31
19 Sylvia Roser-Kayser 2
21 Matthias Berg 3(+1)
22 Leopold Rang 0
24 Esther Anhorn 2
64 Martin Hucker 9
70 Benedikt Jetter 4
77 Bernt Haupt 9

(+1) = 1 Eigentor

SEMINAR
1 Marcus Roller 0 Tore
2 Maximilian Rang 10
4 Florian Vogl 9
5 Samuel Weismann 12
06 Jona Banzhaf 10(+1)
7 Fabian Vogl 22(+1)
8 Eva-Maria Herrmann 2
9 Alexander Klein 6
10 Christian Riedel 23
12 Stephan Fuchs 0
13 Marcus Budday 18
17 Hans-Ulrich Probst 28
18 Michael Sedding 14
19 Sebastian Schneckenburger 0
20 Johann Daxer 21(+1)
23 Jana Kaschdailewitsch 3
24 Daniel Anhorn 13
33 Benjamin Lempp 12
44 Lena Renkenberger 1
69 Frank Biedermann 10
77 Mario Lutz 2(+1)
84 Steffen Biedermann 4

(+1) = 1 Eigentor

Torhüter 2006

 

10 Min. ohne Gegentor:

1 Michi Hettich 34 x
6 Thomas Kayser 2 x
9 Ken Krauß 1 x
13a Susanne Walzer 1 x
15 Simon Anhorn 6 x
22 Leopold Rang 14 x
77 Bernt Haupt 1 x

10 Min. ohne Gegentor:

1 Marcus Roller 14 x
4 Florian Vogl 6 x
10 Christian Riedel 5 x
12 Stephan Fuchs 15 x
13 Marcus Budday 2 x
18 Michael Sedding 2 x
19 Sebastian Schneckenburger 12 x
77 Mario Lutz 2 x

Elf des Tages 2006

 

Tor: Michi (2)
Abwehr: Sanne (1), Bohne (6), Simon (18), Albi (24)
Mittelfeld: Johannes (7), Martin (9), Thomas (13), Matthias (15)
Sturm: Felix (11), Sigi (17)
Betreuer: Bärbel (20)

In Klammern Stunde der Berufung.

Tor: Flo (12)
Abwehr: Marcus B. (3), Daniel (14), Marcus R. (16), Benjamin (21)
Mittelfeld: Alex (4), Samuel (5), Gilli (8), Fabian (10)
Sturm: Hansi (19), Ströhli (22)
Betreuer: Service-Team (23)

In Klammern Stunde der Berufung.

Paten 2006

  • Manuel Andrack, TV-Partner von Harald Schmidt
  • WISE GUYS, Köln
  • Wolfgang Thierse, Bundestagsvizepräsident
  • Frank O. July, Landesbischof
  • Heide Rühle, MdEP
  • Cem Özdemir, MdEP
  • Hilde Mattheis, MdB
  • Ute Vogt, MdL
  • Christoph Palmer, MdL
  • Ivo Gönner, OB
  • Heinz Seiffert, Landrat
  • Die Kleine Tierschau, Kleinkünstler
  • Benzin, Band
  • u.v.m.

Orga 2006

  • Orga-Team: Sigi, Johannes, Bohne, Fabian, Till, Laurids, Pauline, Lena, Hansi, Ken, Michi, Albi
  • Paten-Management: Laurids, Beni, Albi
  • Homepage: Albi
  • Tombola: Lena, Hansi
  • Moderation: Martin, Laurids, Bärbel, Beni, Jörg, Ike, Phillip
  • Service-Team: Pauline
  • Erste Hilfe-Ansprechpartner: Jörg
  • Technik (PC): Michi, Laurids
  • Technik (Licht): Johannes, Gottfried Ott
  • Technik (Bands): Dani
  • Finanzen: Till
  • Stadionzeitung/PR: Albi, Pauline, Hansi
  • Kinder-Programm: Hanna-Salome
  • Ballonstart: Esther
  • Sponsoring: Ken
  • Anmeldung: Laurids, Beni, Albi
  • T-Shirts: Ströhli, Albi

Bilder 2006

 

Vielen Dank an Uli Körner für eine riesige Auswahl hochauflösender Bilder! Diese kleine Internetauswahl kann nur einen völlig unzureichenden Eindruck der fantastischen Qualität wiedergeben.

 

Liveticker 2006

12:00 Jugendwerk – Seminar 172:230 (Endstand!)

Ein schöner Abschluss! Die Spieler und Zuschauer feiern einen hochklassigen Kick und einen Spendenstand von rund 15 000 Euro mit Gesängen und einem wunderbaren Jubiläums-Kuchen. Torschützenkönig wurde erneut Christian Sigloch, diesmal mit 31 Treffern.

10:11 Jugendwerk – Seminar 159:215

Das Seminar ist immer noch vorne, mühsam versucht das ejw den Ballkünsten der Gegner entgegenzutreten. Der aktuelle Spendenstand zeigt magische 13 340 € an. Motiviert beginnen die letzten 2 Stunden des Kicks.

09:24 Jugendwerk – Seminar 154:201

Trotz gedämpfter Musik versuchen sich die Spieler gegenseitig zu motivieren. Das Seminar kann seinen Vorsprung auf über 50 Tore ausbauen.

08:40 Jugendwerk – Seminar 151:195

Gestärkt und ausgeruht kommen die ersten Spieler vom Gottesdienst zum Thema „Einsatz fürs Leben“ aufs Spielfeld zurück. Bleibt zu hoffen, dass die Fitnessriegel ihre Wirkung nicht verfehlen und dem Spiel frischen Aufwind bringen. Neuer Spendenstand: 12 188 €.

08:00 Jugendwerk – Seminar 146:185

Einige Spieler gönnen sich eine Pause und sind nur wenige Meter entfernt in der Klosterkirche beim Frühgottesdienst. Auf dem Spielfeld gibt es schon einzelne trockene Stellen und die Führung des Seminar schwankt zwischen 40 und 50 Toren.

06:49 Jugendwerk – Seminar 136:179

Christian Riedel und Michi Hettich halten seit 40 min das Tor sauber. Christian „Gilli“ Riedel ist immer noch ohne Sponsor für seine 4 Torwartprämien in Folge!

06:45 Jugendwerk – Seminar 136:178

Torwartprämien purzeln! Schade dass die Torhüter im Allgemeinen so wenig für ihre Glanzleistungen bekommen. Immer noch können Patenschaften übernommen werden – auch übers Internet.

06:33 Jugendwerk – Seminar 136:178

Unverändert die Tordiffernz. Auf beiden Seiten wird gekämpft. Wer jetzt noch zu Hause sitzt sollte sich auf den Weg machen, um rechtzeitig zum packenden letzten Viertel im Klosterhof zu sein. Also nichts wie aufs Plätzle!

05:23 Jugendwerk – Seminar 127:169

Mit dem ersten Vogelgezwitscher wird auch das Leben der Spielerinnen und Spieler geweckt. Das Spiel wird wieder schneller und aggressiver. Der Torabstand wird seit Stunden (!) gehalten. Jeder gibt sein Bestes. Es scheint ein perfekter Morgen für den restlichen Kick zu werden!

04:43 Jugendwerk – Seminar 118:160

Dong! Wir sind gerade bei einem Prämienstand von 10 000€ angekommen! Auf dem Plätzle wird es langsam wieder heller, die Dämmerung setzt ein und noch immer sind die Spieler fit (oder wieder fit?).

04:23 Jugendwerk – Seminar 113:159

…und ein Spiel dauert 90 Minuten!! Nicht 1440!!

04:08 Jugendwerk – Seminar 110:158

Der Ball ist rund und muss ins Eckige!

 

03:20 Jugendwerk – Seminar 105:150

Das Jugendwerk verkürzt auf 45 Tore Differenz. Wenige Zuschauer halten durch und feuern beide Mannschaften gleichmaßen an. Die Spendensumme von 9000 € wird überschritten. Die Spieler schaffen es immer wieder Kraftreserven zu mobilisieren. Fußballakrobaten nutzen schöne Vorlagen zu noch eleganteren Toren.

 

02:00 Jugendwerk – Seminar 98:141

Das Spiel wird langsamer – die Leistungen beider Mannschaften sind nahezu ausgeglichen. Beide Seiten kämpfen und versuchen die Zeit mit rahem Publikum zu überbrücken und die schleichenende Müdigkeit zu überwinden .

 

01:23 Jugendwerk – Seminar 94:138

Der Spendenstand überschreitet die 8000 €-Marke.

 

01:18 Jugendwerk – Seminar 93:138

Nach den sehenswerten Bilder des Tages geht es jetzt (nach der Halbzeit) in die Nachtphase. Trotz ausgeglichenen Torwartprämien gelingt es dem Jugendwerk nur mühsam, den Torunterschied zu verringern.

 

21:32 Jugendwerk – Seminar 56:95

Soeben haben „Freequency“ mit ihrem Auftritt begonnen. Auf dem Spielfeld sind inzwischen die Flutlichter an, das legendäre Nightfeeling kann beginnen! Vielleicht kann das ejw ja die schlechteren Sichtverhältnisse in der Nacht für eine Aufholjagd ausnutzen?

19:45 Jugendwerk – Seminar 44:78

Trotz 34 Toren Rückstand kämpfen die Spielerinnen und Spieler des ejw weiter und versuchen den Rückstand zu verringern. Soeben beginnt die Band Skulls n‘ Bones mit ihrem Live-Konzert – leider noch vor etwas spärlichem Publikum. Wer die Möglichkeit hat: Kommt vorbei!

18:35 Jugendwerk – Seminar 38:65

Um den unzähligen Bitten nachzukommen, haben wir jetzt endlich eine einigermaßen aktuelle Torschützenliste hochgeladen!

18:25 Jugendwerk – Seminar 37:64

Der Fancontest ging mit einem wahrlich gerechten Unentschieden aus, wobei man das besondere Engagement der Semis und der Jugedwerkler gleichsam hervorheben muss! Inzwischen ist das Wetter richtig ungemütlich, hoffen wir, dass die Vorhersage stimmt und es wenigstens für einige Stunden mal wieder aufhört zu regnen….

18:00 Jugendwerk – Seminar 30:57

Soeben begann unser Fan-Contest! Das Jugendwerk konnte sich wieder von der Schmach befreien, halb soviele Tore wie das Seminar zu haben…

17:30 Jugendwerk – Seminar 25:55

Das WM-Special gewannen soverän Marc Herrmann und seine Tochter… Herzlichen Glückwunsch dazu! Das Spiel läuft soweit ziemlich ausgeglichen weiter bei angenehmen Wetter – Es hagelt Torwartprämien…

17:05 Jugendwerk – Seminar 24:51

Soeben hat unser WM-Special begonnen. Näheres dazu gleich.

16:55 Jugendwerk – Seminar 24:49

Mit ungefähr 3000 Euro Spenden können wir jetzt, nach nur 5 gespielten Stunden schon rechnen! An der Stärke der Teams scheint sich nicht viel geändert zu haben, die Sonne, die immer sich immer wieder durch die Wolken mogelt, scheint sich dennoch auf die Motivation der Spieler positiv auszuwirken!

16:00 Jugendwerk – Seminar 19:39

Das Jugendwerk scheint gerade etwas zu resignieren und lässt sich immer weiter abschlagen… Hoffen wir, dass die Motivation nicht mehr lange auf sich warten lässt!

15:50 Jugendwerk – Seminar 19:35

Der Wind fegt inzwischen über das nasse Plätzle. Immerhin hat es aufgehört zu regnen und wir können auf trockene Stunden hoffen! Das Seminar verschaft sich einen immer größer werdenden Abstand…

15:00 Jugendwerk – Seminar 14:22

Das Wetter hat bisher alle Beteiligten auf eine harte Probe gestellt. Bisher kommt das Seminar scheinbar besser mit dem rutschigen Untergrund zurecht. Durchhalten!

12:00 Jugendwerk – Seminar 0:0

Gleich geht’s los! Der Anpfiff wird umrahmt mit einem famosen Ballonstart.Vor den Spielern freuen sich die Zuschauer: Die ersten 50 Besucher erhalten einen Fan-Schal gratis!

Archiv Infos 2006

Jetzt geht’s los! (20.05.2006)

Ab Samstag um 12 Uhr den Kick live erleben!

[Programm]

Pateneintragungen von nun an am Spielfeldrand (19.05.2006)

Aktueller Hinweis für Paten, die sich noch eintragen wollen: Um als „offizieller“ Pate geführt zu werden, war eine Eintragung bis Freitag, 19. Mai, 20 Uhr, erforderlich. Auch spätere Eintragungen sind möglich. Diese können dann allerdings erst nach dem Spiel bearbeitet werden. Alternativ können Sie sich allerdings auch direkt am Spielfeldrand eintragen. Melden Sie sich hierzu bitte direkt bei der Moderation.

Marc Herrmann von Radio7 bekommt fast 200 Euro pro Tor (19.05.2006)

Unser Promi-Gastspieler Marc Herrmann von Radio7 hat eifrig die Werbetrommel gerührt und bekommt durch diverse Sponsoren 175 Euro pro Tor für Argentinien. Seine Sponsoren sind: Jogging Brot und Brötchen, Burhardt Fruchtsäfte, RADIO 7, Katja Adler – Präsidentin des SSV Ulm 1846, Opel Autohaus Seitz und Settele. Wir wünschen viele Tore!

Skulls’N’Bones rockt für Marvin Grace (16.05.2006)

Die Reutlinger Band „Marvin Grace“ musste krankheitsbedingt leider kurzfristig absagen. Dank beinahe übernatürlicher organisatorischer Fähigkeiten unseres Band-Koordinators ist es uns jedoch gelungen, mit Skulls’N’Bones aus Filderstadt einen fantastischen Ersatz zu bekommen. Dem Open Air-Spektakel steht also nichts mehr im Wege!

Buntes Programm, Live-Musik und 50 Gratis-Schals für die Schnellsten (13.05.2006)

Der 24-Stunden-Kick 2006 wird größer und bunter als je zuvor: Gleich zu Beginn gibt’s Gratis-Fan-Schals für die ersten 50 Besucher und einen begeisternden Ballon-Start, den ganzen Tag über ein erlebnisreiches Kinderprogramm, und abends packende Live-Musik mit „Freequency“ und „Marvin Grace“. Wir empfehlen: 24 Stunden am Spielfeldrand, um nichts zu verpassen!

[Das Programm]

Ute Vogt bleibt dem Kick treu (13.05.2006)

Die SPD-Spitzenkandidation für Baden-Württemberg Ute Vogt bleibt dem Kick treu und belohnt auch in diesem Jahr die Tore von Christian „Sigi“ Sigloch.

Europa gibt sich den Kick (10.05.2006)

Das Interesse am 24-Stunden-Kick geht nun auch über die Grenzen Deutschlands hinaus. Felix Anger ist es gelungen, die Europa-Abgeordnete Heide Rühle als Patin zu gewinnen. Sie gibt 5 Euro für jedes seiner Tore.

Landesbischof July hilft Seminar (09.05.2006)

Das Seminar erhält mentale Unterstützung durch den Landesbischof Frank O. July. Er wird „Pate“ von Torhüter Marcus Roller und motiviert ihn damit, seinen Kasten möglichst lange sauber zu halten.

Kicker kommen ins Kirchenfernsehen (04.05.06)

Als erster Fernsehsender hat sich das kirchenfernsehen.de für das Kick-Wochenende angekündigt. Es ist damit zu rechnen, das das große Jubiläum das entsprechend große Medien-Interesse auslösen wird.

Kleine Tierschau hat großes Herz (04.05.06)

Die bekannte Kleinkunst-Gruppe „Die kleine Tierschau“ hat ein gar nicht so kleines Herz und spendet für jedes Tor von Johann Daxer sagenhafte 10 Euro.

Wolfgang Thierse gibt 5 Euro pro Tor (28.04.2006)

Große Koalition auch bei Marcus Budday. Er konnte sowohl Bundetagsvizepräsident Wolfgang Thierse (SPD) als auch MdL Christoph Palmer (CDU) als Paten gewinnen. Hoffentlich sorgt die große Koalotion auch in seiner Mannschaft für Aufschwung!

Radio 7 mit Marc Herrmann am Start (20.04.2006)

Radio 7-Promoter Marc Herrmann will es auf seine alten Tage nochmal wissen: Nach zwei Jahren Pause plant er beim diesjährigen Kick sein Comeback – wir sind gespannt, ob er seine sieben Tore zu toppen in der Lage ist. Jedenfalls sollte man sich seine Versuche nicht nur am Radio anhören, sondern live vor Ort verfolgen. Es lohnt sich!

WISE GUYS aus Köln wieder mit dabei (25.03.2006)

Im wahren Leben sollen Paten verlässliche Partner sein – und dies sind sie erfreulich oft auch beim Kick. So belohnen die WISE GUYS auch dieses Jahr wieder die Tore von Albrecht „Albi“ Reuß mit jeweils 5 Euro.

Jahres-Spendensumme 2005: 17.700 Euro! (18.01.2006)

Nachdem das ganze Jahr über noch einzelne Spenden eingegangen sind, ist die Spendensumme 2005 auf stolze 17.700 Euro geklettert. Durch das Geld konnte bereits die Einrichtung von Werkstätten und einem Computer-Raum für die Jugendlichen des „PANACED“ finaziert werden. Wir hoffen, dadurch die Job-Chancen der Mädchen und Jungs erhöhen zu können. Allen Spendern gilt noch einmal unser aufrichtiger Dank!

Da wie immer gilt: Nach dem Kick ist vor dem Kick, sind die Spielerinnen und Spieler schon wieder in die Patensuche eingestiegen. Siehe unten.

Manuel Andrack wird Pate (09.01.2006)

Das 24-Stunden-Kick-Jahr 2006 beginnt mit einem echten Knaller! Der kongeniale TV-Partner von Harald Schmidt, Manuel Andrack, wird Pate von Christian „Sigi“ Sigloch und bezahlt sagenhafte 10 Euro pro Tor für den Rekord-Torjäger.

Spielerumfrage 2006

Die Spieler haben gesprochen. Und durchaus Spannendes ist dabei herausgekommen. 35 Spielerinnen und Spieler haben an der Umfrage teilgenommen, so dass die Ergebnisse durchaus als repräsentativ angesehen werden können.

58 % der Befragten wünschen sich eine Begrenzung der Teams auf maximal 20 Spieler, 28 % auf 25 Spieler, und 9 % wünschen sich gar keine Begrenzung.

Die Auswahl der Spieler, so meinen 78 % der Befragten, sollte anhand festgelegter Kriterien erfolgen. Andere Vorschläge fanden nur geringe Zustimmung (Losentscheid 8 %, Wahl 6 %, schnellste Anmeldung 6 %).

Die Frage nach den Kriterien der Auswahl ergab folgende Rangfolge (in Klammern die Anzahl der Befragten, die das jeweilige Kriterium als „wichtig“ oder „sehr wichtig“ einstufte.

1. Anzahl bisheriger Teilnahmen (89 %)
2. Engagement außerhalb des Platzes (83 %)
3. Sportlicher Wert allgemein (75 %)
4. Höhe der Patengelder (72 %)
5. Letztjährige Teilnahme (61 %)
6. Anzahl der Paten (58 %)
7. Neuer Elftklässler (Semi) (56 %)
8. Toreschnitt (17 %)

Die Einbeziehung der Gewichtung „wichtig“ oder „sehr wichtig“ ergab insgesamt ein annähernd gleiches Bild, nur dass hierbei das Kriterium „Engagement“ (47 Punkte) deutlich vor dem Kriterium „Anzahl der bisherigen Teilnahmen“ (40 Punkte) rangiert.

53 % der Befragten hielten es für richtig, wenn künftig mindestens fünf Patenvorzuweisen wären, 47 % hielten dies für falsch.

Bei der offen formulierten Frage, wie ausgeglichene Teams gefördert werden könnten, wurden entsprechend sehr unterschiedliche Vorschläge gemacht. Immerhin 22 % der Befragten nannten hier eine gleiche Anzahl an Frauen in beiden Teams als Möglichkeit.

Exakt 50 % der Befragten möchten nicht, „dass mein Gegenspieler während des KicksAlkohol im Blut hat.“ Die anderen 50 % der Befragten haben nichts dagegen, dass einer, der sechs Stunden Pause hat, sich zuvor ein „Feierabend-Bier“ gönnt.“

12 % der Befragten nutzten schonmal die Funktion „E-Card verschicken“ auf dieser Homepage.

Falls sich aus der Umfrage oder der Ergebnisse weiterer Diskussionsbedarf ergeben sollte, so haben wir unter der unten stehenden E-Mail-Adresse stets ein offenes Ohr.